Home » Wissen: Technik & Infos zu OLED TV und LED TV » LED TV – LCD ohne Leuchtröhre

LED TV – LCD ohne Leuchtröhre

tv-zubehör wandhalterung fernbedienungamazon blitzangebote

Was ist LED TV?

Die LED Technik wird nicht nur in Fernsehern angewendet: Lange vorher gab es sie schon bei Taschenrechnern, Uhren oder auf Anzeigetafeln verwendet. Später fanden sie erst ihren Weg in unsere Wohnzimmer in Fernsehgeräten. Allerdings in abgeschwächter Form: Die LED dienen nur der Beleuchtung, icht der Erzeugung der Farbe.
LED steht für „light emitting diode“, also für „Licht aussendende Diode“. Sie ist also eine Bleuchtungstechnik, um das Bild an den Betrachter zu senden.

Unterschiedlich LED TV Varianten

LED Fernseher sind nicht gleich LED Fernseher.
Zwar kommen immer LED Leuchtdioden zum Einsatz, doch diese können manchmal einzeln heller oder dunkler geregelt werden.
So ist auch dieser Artikel aufgebaut: Zuerst wird die verbreitetere Technik erklärt, bei der alle Dioden einheitlich angesteuert werden, dann die lokal individuelle Variante.

Die LED TV Hintergrundbeleuchtung

In dieser Grafik kann man erkennen, wie LED TV funktioniert. Die Leuchtrörhre aus LCD Fernsehern (LCD = liquid crystal display) wurde einfach durch Dioden ersetzt. Die Flüssigkristalle, die LCD so wichtig gemacht haben, bleiben aber auch beim LED TV erhalten.

led tv lcd tv full array local dimming

Generell gilt: LEDs strahlen nur Licht aus, wenn ihr Teil des Bildes nicht schwarz ist. Diese Technik hat gegenüber LCD den Vorteil, dass schwarze Teile auch wirklich schwarz sind, weil keinerlei Licht ausgestrahlt wird. Außerdem spart das Strom und schont die Dioden – sie sind deutlich langlebiger als LCD Fernseher.

Außerdem ergeben sich folgende Vorteile des LED TV gegenüber der Leuchtröhre:

  • LEDs verbrauchen allgemein weniger Strom
  • Geräte werden kompakter, da LEDs weniger Platz wegnehmen als eine Leuchtröhre
  • Die Lichtintensität nimmt langsamer ab
  • das Farbspektrum verändert sich nicht so schnell

Edge-Lit versus Full Array Beleuchtung

Zu Beginn waren LEDs ganzflächig hinter dem Bildschirm angebracht. Also auf ganzer Bandbreite, deswegen „Full Array“.
Allerdings hatte das gewisse, wenn auch nicht schwerwiegende, Nachteile: Der LED TV war schwerer und größer als notwendig, vor allem bei größerer Bildschirmdiagonale. Deswegen wurde eine Technik entwickelt, die es erlaube, die LEDs nut am Bildschirmrand anzubringen. Da sie am Rand angebracht werden, wurde hierfür der Name „edge lit“ vergeben. Die dadurch entstandendenen sind leichter und dünner, aber auch teurer.

Full-Array LED mit örtlicher Regelung (local dimming)

Edge Lit, also die Beleuchtung vom Bildschirmrand war nicht die einzige Revolution bei LED TV.
Etwas kostspieliger aber auch qualitativ hochwertiger ist die full-array LED Technik mit local dimming. Diese Technik liefert viel bessere Ergebnisse, weil einzelne Dioden komplett ausgeschaltet werden können. Somit sind dunkle Bereiche des Bildes auch wirklich dunkel, anders als bei LED TV ohne local dimming, denn hier sind die Dioden nie ganz aus.
Ein weiterer Vorteil: Der Kontrast des Bildes ist der höchste unter den LED TV. Allerdings kann der Kontrast nur für etwas grobe Bildbereiche erreicht werden, da die Anzahl der Dioden einfach zu gering ist.

Der heilige Gral: Edge Lit + Local Dimming!

Die teuersten Modelle kombinieren die Vorteile von edge lit und local dimming. Somit sind sie platzsparend, gewichtsarm und liefern gute Schwarzwerte und besseren Kontrast. Beispiele sind die seltenen und teuren Sharp Elite PRO-X5FD und Sony XBR-HX950. Eine Display mit großer Bildschirmdiagonale ist hierbei kaum erschwinglich.

Weitere Techniken

Bei einer RGB-Kombination werden rote, grüne und blaue LEDs so kombiniert und auf die Flüssigkristalle abgestimmt, sodass sie ein größeres Farbspektrum abliefern. Solche LED Fernseher haben einen größeren Kontrast, sind aber auch deutlich teurer. Hier ein Beispiel aus Sharps X1-Serie:

sharp x1 local dimming rgb led tv

Links ist zu sehen, was die LEDs alleine schaffen: Normaler Weise wäre hier ales nur in Grautönen, da die LEDs nur heller oder dunkler sind. Farbige LEDs wie hier beim X1 aber tragen zur Kontraststärke bei

Hier noch eimal die Zusammenfassung aller Techniken des LED TV in einer Grafik:

tv beleuchtungstechniken led backlight

Die verschiedenen Backlights bei LCD Displays


Außerdem kann das Spektrum der LEDs optimiert werden, indem vor ihnen eine Folie mit Quantenpunkten angebracht wird. Dieses QLED TV könnte die RGB Kombinationen ablösen und LED TV weiter verbessern, muss aber noch „ausgetüftelt“ werden.

Werbung